Bernhard-Minetti-Preis und Bochumer Theaterpreis 2014

Am 21.11.2014 wurden in den Kammerspielen die Bochumer Theaterpreise des Freundeskreises und der Bernhard-Minetti-Preis des Kemnader Kreises in einer gemeinsamen Veranstaltung verliehen. Vor gut besetzten Rängen führten Hajo Salmen und Roland Küper durch den Abend, der musikalisch von Nelli Köster und Roman Babik gestaltet wurde.

In der Kategorie Nachwuchs setzte sich  Friederike Becht  gegen Thorsten Flassig und Matthias Kelle durch. Einen Abend vor der Premiere von „Kabale und Liebe“, in der Becht die Luise spielt, wurde damit ihre bisherige Leistung gewürdigt. Ronny von Wagenheim hielt die Laudatio auf die Gewinnerin.

Der Preis in der Kategorie Arrivierte wurde von Roger Vontobel verkündet, der die Laudatio auf die Gewinnerin Jana Schulz hielt und auf die langjährige Zusammenarbeit Bezug nahm. Felix Rech und Thorsten Kindermann waren neben Jana Schulz nominiert.

Wir gratulieren ganz herzlich!

 

Standing Ovations gab es dann bei der Verleihung des Bernhard-Minetti-Preises an Hannelore Hoger, die nach einer persönlichen Laudatio von Ulrich Waller selbst ihre Zeit in Bochum Revue passieren ließ. Hierbei betonte Sie aber immer wieder, dass der Blick nach vorn das Spannende ist!

Anschließend wurde mit den Preisträgern, der Leitung des Schauspielhauses und den Veranstaltern im Tanas der sehr gelungene emotionale Abend gefeiert.

 

Arrivierte

Torsten Kindermann

Felix Rech

Jana Schulz

Nachwuchskünstler

Friedrike Becht

Matthias Kelle

Torsten Flassig